Transgender Day of Remembrance Stuttgart 2021

Transgender Day of Remembrance 2021 | Stuttgart

Liebe Menschen,

am 20.11.2021 von 13 – 16 Uhr findet auf dem Stuttgarter Marienplatz eine Kundgebung zum Transgender Day of Remembrance statt. An diesem Tag kommt jedes Jahr die queere Community weltweit zusammen, um an diejenigen Menschen zu erinnern, die aus trans*feindlichen Motiven ermordet wurden. Es ist ein Tag der gemeinsamen Trauer und des Gedenkens, es ist ein Tag des gemeinsamen Heilens und der Solidarität und es ist ein Tag, der die Gewalt an trans* Menschen sichtbar machen soll. Trans*feindliche Verbrechen werden meist nicht aufgeklärt und finden kaum Beachtung in den Medien. Gleichzeitig steigt ihre Zahl jährlich.

Den Mittelpunkt der Kundgebung auf dem Marienplatz steht die Schaffung eines Kunstwerkes in Form einer Totenrolle, bei der alle Namen der Ermordeten auf eine Papierrolle geschrieben werden. Da dieses Jahr wieder fast 400 Namen auf der Liste erscheinen werden, wird diese Totenrolle fast 50m lang werden. Ein Monument der Trauer und Beweis für die noch immer herrschende Trans*feindlichkeit, die auch in Deutschland noch immer zu Gewalt und Diskriminierung führt. Mit dieser Aktion wollen wir den Ermordeten gedenken, ihnen den Raum zu geben, der Ihnen genommen wurde und einen Raum für gemeinsames Trauern zu schaffen. Dies wird gerahmt von den Reden der Veranstaltenden.

Seit Jahren steigen die Mordzahlen an trans* Personen insbesondere in den USA, Brasilien und Mexiko stetig an. Auch im Zusammenhang mit der Corona Pandemie können wir beobachten, dass sich die politische, ebenso wie die allgemeine Lebenssituation von trans* Menschen in vielen Ländern verschlechtert. Besonders deutlich wird dies unter anderem in Polen und Ungarn, wo nicht nur die Anliegen von trans* Menschen in den Hintergrund geraten, sondern ihnen auch bereits vorhandene Rechte wieder entzogen werden.

Die Veranstaltung wird von einem Bündnis verschiedener LSBTTIQ*-Organisationen Stuttgarts organisiert, darunter das Projekt 100% MENSCH, die Mission TRANS* (Dachstruktur der trans* Organisationen in Stuttgart) sowie die deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität (dgti e.V., AK Baden-Württemberg).

Wir bitten alle Menschen, die unsere Veranstaltung besuchen wollen, ihre Behelfsmaske aufzusetzen, auf Abstände zu achten und alle weiteren Maßnahmen zu ergreifen, um sich und andere vor einer Corona-Infektion zu schützen. Wir behalten es uns vor, Menschen, die sich nicht an diese Regeln halten, von unserer Kundgebung auszuschließen und des Platzes zu verweisen.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure solidarische Teilnahme.

Euer Orga-Team

Projekt 100% MENSCH
Mission Trans
dgti AK Baden-Württemberg

Das Organisations-Team

 

Kontakt